Religion

„Menschen jeden Alters sind am glücklichsten und nutzen ihre Begabung auf die vorteilhafteste Weise, wenn sie die Gewissheit haben, dass mindestens eine Person hinter ihnen steht, die Vertrauen besitzt und ihnen zur Hilfe kommt, falls sich Schwierigkeiten ergeben.“ (John Bowlby)

„Doch Gott ist wahrhaftig, der Mensch aber falsch!“ (Dr. Martin Luther)

„Wir haben heute genug, WOVON wir leben können, aber zu wenig, WOZU.“ (Viktor Emil Frankl)

Masken

Drei markante Zitate aus dem reichen Fundus des Weltkulturgutes, an welchem sich das Fach Religion orientiert. Im gemeinsamen „Begehen“ und dem daraus resultierendem Gespräch sollen Schüler und Schülerinnen zur Selbstfindung ermutigt und befähigt werden, eigene Ausdrucksformen der Lebensgestaltung zu finden.

Unter der Sonne der christlichen Religion, welche sich dem Menschen zuwendet, kann sich LEBEN entfalten, „Masken“ können abgelegt, „Gesicht“ darf gezeigt werden.