Demokratieprojekt

Am Donnerstag den 05.10.2017 sind wir zusammen mit Herrn Kaiser nach Dresden zu einem Demokratieprojekt der JuCo sozialen Arbeit gGmbH und des PFD’s gefahren. Das Ziel des Projektes war es, Ideen zur Verbesserung unseres Heimatdorfes zu entwickeln. Die Fahrt begann 11:18 Uhr am Bahnhof in Lampertswalde. Die erste Aufgabe war es selbständig und ohne Hilfe zum ersten Checkpoint in Dresden zu gelangen. Als Hilfsmittel durften nur der Fahrplan und eine Stadtkarte von Dresden genutzt werden.

Als wir den Checkpoint endlich gefunden hatten, gab es erst einmal Tee und warme Suppe für uns. Danach präsentierten wir vorab unsere gesammelten Ideen. Aus den vielen Überlegungen, wählten wir eine aus, die wir dann am Abend in Radebeul Ost im Kulturbahnhof den anderen Teilnehmern vorstellen.

Demokratieprojekt

Da wir uns gut darauf vorbereitet haben, konnten wir schnell unsere Ergebnisse zu Papier bringen und hatten somit noch Zeit zum Shoppen. Ca. 2 Stunden verweilten wir auf der Prager Straße, ehe wir uns mit Herr Kaiser wieder am verabredeten Treffpunkt trafen.

Danach machten wir uns gemeinsam nach Radebeul auf den Weg, wobei wir wieder selbständig und ohne technische Hilfe den Zielort finden sollten. Dort angekommen, konnten wir uns erstmal mit einer Bratwurst stärken, bevor wir unser Projekt den Anderen vorstellten. Die Vorstellung war ein großer Erfolg und erweckte großes Interesse, seitens der Verantwortlichen dieses Projektes.

Gegen 21 Uhr fuhren wir dann nach einem schönen und erfolgreichen Tag wieder nach Hause.

Jette, Steffi und Josi aus der Klasse 7a

Eingetragen am 05.11.17
Tags: Projekt, Schuljahr 2017/18, Schulsozialarbeit

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Name

Email  (optional, wird nicht veröffentlicht)

Kommentar:

Spamschutz-Code

Spamschutz-Code in umgekehrter Reihenfolge eingeben!