Naturerlebnis Winter pur für unsere Klassenstufe 7

Winterlager 2019

Unsere Winterlagervorbereitung startete schon im Oktober 2018 im Sportunterricht der Klassenstufe 7. Unter der Leitung von Herrn Redslob sammelten die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit Lasersportwaffen für unser großes Ziel ein Biathlonwettkampf durchzuführen. Ein Höhepunkt war für uns dann, die Projektwoche vor den Winterferien, wo ein Großteil der Klassenstufe 7, dank der Unterstützung des Schönfelder Schützenvereins sich weiter dem Thema Biathlon nähern konnte. Neben Fitness- und Konditionstests in unserer Turnhalle wurde auf dem Gelände des Schönfelder Schützenvereins ein Sommerbiathlon (Laufen und Schießen) vorbereitet und durchgeführt. Schülerinnen und Schüler konnten so ihre ersten Erfahrungen mit einer Biathlonvariante machen.

Aufgrund der Auslastung der Oberhofer Region in den typischen Wintermonaten, durch leistungssportliche Wettkämpfe, konnten wir erst vom 11.-15. März unser Winterlager durchführen. Die verantwortlichen Lehrer hofften auf ein kleines „Wintermärchen“ und das Wetter ließ uns nicht im Stich. Vom Anreisetag (Montag) bis zum Donnerstag schneite es immer wieder – insgesamt 50 cm Neuschnee.

Durch einen telefonischen Kontakt im Vorfeld mit dem Biathlonjugendtrainer aus dem Leistungszentrum Oberhof wurde ein intensives Sportprogramm für unsere Schüler erarbeitet und mit Herrn Bartholome gemeinsam durchgeführt. Das hieß für unsere Klassenstufe 7 am Dienstag Ski anschnallen und Runden drehen auf dem Sportplatz. Unter der Leitung des Biathlonjugendtrainers Herrn Bartholome sind für viele Schülerinnen und Schüler die ersten Erfahrungen mit der Langlauftechnik gemacht wurden.

Einige Schülerinnen und Schüler mit Skivorerfahrungen oder einer schnellen Lernfähigkeit konnten schon am Nachmittag eine Langlaufwanderung mit Herrn Kaiser (Schulsozialarbeiter) und Herrn Zeiske (Sportlehrer) auf dem legendären Rennsteig durchführen, so dass für diese Gruppe eine Tagesgesamtstrecke von ca. 18 km entstand.

Durch den üppigen Schneefall konnten wir am Mittwoch die Strecke zum Biathlonrevier (5km) außer einer Straßenüberquerung komplett in der Langlaufloipe verbringen. Unter der Leitung unserer Schießtrainer Herrn Bartholome und Herrn Redslob wurde ein sogenanntes „Anschießen“ durchgeführt.

Am Donnerstag fand unter winterlichen Bedingungen unseren Biathlonwettkampf statt. Hier konnten unsere Schülerinnen und Schüler die Verbindung Langlauf und Schießsport hautnah erleben. Auch unser Bürgermeister Hr. Weigel ließ es sich nicht nehmen wieder an diesem Tag mit dabei zu seien und sogar die Klassenstufe auf Skiern auf dem Rennsteig zu begleiten. Einen herzlichen Dank hierfür.

Am Abend fand unsere Siegerehrung statt, wo natürlich jeder Teilnehmer prämiert wurde. Anschließend führten wir noch eine Fackelwanderung im Winterwald in Oberhof durch. Dies war ein wunderschöner Abschluss für unser Winterlager 2019.

Am Freitagvormittag verließen wir schließlich unsere Unterkunft und fuhren bei leichtem Regenwetter zurück nach Schönfeld.

Ein Dank noch einmal an Herrn Kaiser und Herrn Richter (Klassenleiter) für die Abendgestaltung für unsere Schüler, an das gesamte AWO-Sano Team für die tolle Unterkunft und das wieder leckere Essen, an den Wintersportverein Oberhof insbesondere Herrn Bartholome für das Wintererlebnis „Biathlon“, an Herrn Redslob und Frau Tech für die Durchführung des Winterlagers.

Hr. Zeiske

Eingetragen am 30.04.19, 0 Kommentare
Tags: Schuljahr 2018/19, Exkursion, Skilager, Sport

Klassenfahrt nach Auschwitz der Klasse 9 der Oberschule Schönfeld 2019

Stammlager Auschwitz

Wir, die Klassen 9a und 9b der Oberschule Schönfeld, durften uns vom 09.01.2019 bis 11.01.2019 in die Zeit des 2. Weltkrieges einfühlen. Nach einer sechsstündigen Fahrt kamen wir in Auschwitz an. Die erste Führung hatten unsere Klassen durch das Konzentrationslager Auschwitz I. In diesem Lager wurden früher hauptsächlich die Arbeiter untergebracht. Die Häuser waren aber nicht nur mit Betten zugestellt, sondern auch mit Ausstellungen von Schuhen, Brillen, Haaren und Koffern der Häftlinge. Nach einer angenehmen Nacht im Hotel Olecki, machten wir uns in aller Frühe auf zum Vernichtungslager Auschwitz II. – Birkenau. Es war für alle Schüler sehr einschüchternd zu sehen, unter welchen Bedingungen die Menschen zu dieser Zeit leben mussten. Wir haben sehr viele Eindrücke über die damaligen Verhältnisse erfassen können.

Unser nächstes Ziel war Krakau. In dieser schönen Stadt wurde uns das Gebiet des Judenviertels, des Ghettos und besondere Bauwerke durch eine Stadtführung näher gebracht. Nach der zweiten Nacht in einem gemütlichen Hostel, ging es am nächsten Morgen zum letzten Ausflug in die Schindler-Fabrik. In diesem Museum wurde unseren Klassen das Leben der Juden im 2. Weltkrieg näher gebracht.

Diese Klassenfahrt war sehr aufschlussreich und informativ für jeden von uns. Es ist kein schöner Anlass, aber man muss diese Orte einfach gesehen haben und wissen was geschehen ist.

Helene Lösche und Freya Reiche, 9b

Eingetragen am 19.03.19, 0 Kommentare
Tags: Schuljahr 2018/19, Projekt, Exkursion, Geschichte

Tag der offenen Tür 2019

Der Tag der offenen Tür war wieder ein voller Erfolg. In diesem Jahr wurde er gleich mit der 40. Jahrfeier unserer Schule verbunden. Wir bedanken uns bei allen Schülern und Lehrern, die mit uns diesen Tag gestaltet haben.

Am Nachmittag zeigten uns die Schüler, die in den Projekten mitwirkten, was sie in der vergangenen Woche ausgearbeitet haben. Es gab zum Beispiel die Geschichte der Schule in Geschichte, die Müllmonster in Kunst und vieles andere. Das ging über Sprache bis Wissenschaft und weiter bis einfach mal kreativ sein.

Auch die Feuerwehr war da und der Chor hat für Unterhaltung gesorgt. Die 10. Klasse war für Essen und Trinken zuständig.

Nach dem offiziellen Teil folgte die Festveranstaltung. Die Leitung unterlag dabei den Schülern. Es wurde die Geschichte unserer Schule, der letzten 40 Jahre, noch einmal zusammengefasst. Dabei kamen die Bürgermeister der Nachbargemeinden und Herr Weigel zu Wort. Die Ansprachen bestätigten, wie wichtig der Schulstandort für Schönfeld und die umliegenden Dörfer ist. Auch Herr Backen hat noch einmal lobende Worte an die Schüler und die Eltern gerichtet. Durch die gute Zusammenarbeit konnte die Schule erhalten bleiben und sich weiterentwickeln.

Die Festveranstaltung endete mit einem kleinen Büfett.

Sara Mißbach

Eingetragen am 15.03.19, 0 Kommentare
Tags: Tag der offenen Tür, Schuljahr 2018/19

Seite 1 von 29 12345...29>>