Talenteshow anlässlich der 800-Jahr-Feier in Schönfeld

Talenteshow zur 800-Jahr-Feier von Schönfeld

An einem wunderschönen Donnerstagabend, dem 1. September, war die Oberschule ein zweites Mal am Programm für die 800- Jahr- Feier beteiligt. Jede Klassenstufe war an der Talenteshow vertreten. Egal ob Tanz, Gesang, Rezitation oder Artistik- für jeden Geschmack gab es etwas zu sehen und zu hören.

Eine solche großartige Vorstellung fällt nicht einfach vom Himmel, sondern muss mit großem Engagement im Vornherein geübt werden. Gemeinsam mit Frau Boy, Frau Petrasch, Herrn Redslob und Herrn Röder wurden die Talente geschult und die Show einstudiert. Es ist beachtlich, was die Schüler neben dem Schulalltag noch alles so in ihrer Freizeit auf die Beine stellen können, und dass sie dann auch noch den Mut haben, das alles vor einem großen Publikum zu präsentieren, zeigt den Mut dieser Schüler.

Durch die große Bandbreite an Schülern und Themenbereichen war das Schönfelder Festzelt bis zur letzten Bankreihe gefüllt. Das gesamte Publikum wollte natürlich auch durch die Show geleitet werden. Diese ehrenvolle Aufgabe übernahmen vier Schüler der 10. Klassen.

Am Ende gab es von allen Zuschauern einen tosenden Applaus. Die 800-Jahr-Feier wurde um einen großartigen Programmpunkt der Oberschule Schönfeld bereichert.

Fr. Paech

Theaterveranstaltung anlässlich der 800-Jahr-Feier in Schönfeld

Theateraufführung zur 800-Jahr-Feier von Schönfeld

Am 30. August 2016 war es endlich soweit: Der Auftritt des Neigungskurses „Theater“ der Oberschule Schönfeld stand auf dem Programmzettel der 800-Jahr-Feier des Dorfes.

Die Schüler des Neigungskurses probten seit dem letzten Schuljahr fleißig an ihrem selbst geschriebenen Stück „Das Gespenst von Schönfeld“, welches auf dem Stück „Canterville Ghost“ basiert. Über die Sommerferien hinweg hieß es für die Schüler statt „faulenzen“ Rollentext lernen, damit die Proben zu Beginn des neuen Schuljahres gut starten können.
Zu einem guten Start gehören aber auch gute Kulissen, die die Schüler des Neigungskurses „Holz“ unter Leitung von Herrn Scholz herstellten.

In der zweiten Schulwoche ging die Festvorbereitung an der Oberschule in die Startlöcher. Gemeinsam mit Frau Rauer, Frau Petrasch und Frau Paech übten die Schüler an ihren Rollen. Es wurden Kostüme anprobiert, langsames Sprechen versucht und das Verhalten hinter den Kulissen besprochen.

Die Zeltbesucher sahen am Dienstagabend eine amerikanische Familie, die in das Schönfelder Schloss einzieht und mit dem Schlossgeist Rupert eine neue Bekanntschaft macht. Rupert ist völlig überfordert mit der Familie, da die Zwillinge Tom und Jerry ihm das Spuken nicht einfach machen. Am Ende kommen jedoch alle auf einen gemeinsamen Nenner und es entsteht ein Vertrag, in dem Rupert die Spukerlaubnis für jeden 13. des Monats und für ungebetene sowie unbeliebte Gäste bekommt.

Gemeinsam mit dem Schönfelder Publikum war das Theaterstück eine riesige Meisterleistung, in der oft gelacht und applaudiert wurde.

Hiermit möchten wir uns bei dem Publikum bedanken, das den Schülern die Nervosität genommen hat und das Spiel so fast fehlerlos über die Bühne gehen konnte.

Fr. Paech

Neigungskurs: „Schulhof gestalten“

Unser Schulhof

Wie im letzten Schuljahr wird es auch 2016/17 einen Neigungskurs „Schulhof gestalten“ geben.

Ziel des Neigungskurses ist es, den Schulhof unserer Oberschule mit Hilfe der Phantasie der Schüler so zu gestalten, dass „Altes“ bewahrt und aufgearbeitet wird.

Es grünt auf unserem Schulhof

So konnte im letzten Schuljahr die in die Jahre gekommene Betonfläche um die Buchstabengruppe A, E, 1 und 5 beräumt und neugestaltet werden. Mit Hilfe der Gemeinde, der Kiesgrube Naundorf und der Bauern Steinborn und Ekelmann wurden Findlinge verbaut, in deren Zwischenräume inzwischen verschiedenste Steingartenstauden verpflanzt sind. Somit entstand auf dem Schulhof ein erster „alter“ neuer Farbtupfer. Weitere sind geplant.

Hier werden schwere Steine bewegt

Seite 1 von 2 12>>