Vorlese- und Rezitationswettbewerb 2018

„Und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt“, wurde unter anderem beim diesjährigen Vorlese- und Rezitationswettbewerb der Oberschule Schönfeld, der am 28.03.2018 traditionell im Schloss Schönfeld stattfand, aus dem Erlkönig  zitiert. Sowohl Gedichte der großen Meister, als auch Werke zeitgenössische Dichter und sogar eigene Dichtungen trugen die Oberschüler dem Publikum und einer 5-köpfigen Jury vor. Diese bestand aus Michelle Thieme (Schülervertretung), Lena Stülpner (10b) und Mathias Michalk (10b) sowie Frau Weis (ehemalige Lehrerin) und Frau Boy (Schulsekretärin). Alle Teilnehmer gaben sich beim Vorlesen und beim Gedichtvortrag allergrößte Mühe und waren sehr erfinderisch um ihren Auftritt ins rechte Licht zur rücken. Manche taten das mit aufwendigen Requisiten oder Kostümen, andere mit einer exzentrischen Vortragsweise und wieder andere mit sehr schicker oder auffälliger Kleidung. Manch einer nutzte keines dieser Zusatzmittel und wurde trotzdem mit hoher Punktzahl belohnt.

Besonders bei der Bewertung der Rezitatoren der Klassenstufe 9/10 fand die Jury ein eng beieinanderliegendes Starterfeld vor, das platziert werden musste. Die höchste zu vergebende Punktzahl aller Juroren erhielt Jessica Schrickel, die mit ihrem eigenen Gedicht „Kennt ihr Faust?“ als klare Siegerin hervorging.

Dieser traditionelle Wettbewerb wurde im Festsaal des Schlosses in einer sehr angenehmen Atmosphäre bestritten, was allen Teilnehmern und Gästen einen erwartungsfrohen Start in die Osterfereien bescherte.

Fr. Boy

Gewinner Rezitationswettbewerb Kl. 5/6 Gewinner Rezitationswettbewerb Kl. 7/8 Gewinner Rezitationswettbewerb Kl. 9/10 Gewinner Vorlesewettbewerb Kl. 5/6 Gewinner Vorlesewettbewerb Kl. 7/8

Eingetragen am 07.05.18
Tags: Deutsch, Wettbewerb, Schuljahr 2017/18

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.

Kommentar verfassen

Name

Email  (optional, wird nicht veröffentlicht)

Kommentar:

Spamschutz-Code

Spamschutz-Code in umgekehrter Reihenfolge eingeben!